121.300 Einwohner. Etwa 40 Prozent der Landesbevölkerung. Hauptstadt. Das ist Reykjavík. Süß, oder?! Dennoch, meine ursprüngliche Vorstellung von Islands ältester Siedlung als fahles, verträumtes Örtchen entspricht ganz offensichtlich nicht der Realität. Gerade in Reykjavík angekommen, finde ich mich schnurstracks inmitten eines bunten Generationen-Allerleis wieder. Der gewöhnliche Isländer feiert heute ausgelassen auf den Straßen Reykjavíks. Vom Kleinkind und dem Teenager über den Hund bis zur Oma. Und alle anderen auch. Karneval? Nationalfeiertag? Heute-Ist-Es-Wärmer-Als-10-Grad-Celsius-Feier? Nein. Gay Pride! Sechs Tage im Zeichen des Regenbogens.
In Island – und das hab‘ ich in der Form noch gar nie erlebt – ein herrlich ungezwungenes Fest für die ganze Familie. Und nicht nur für die aufgeschlossenen Isländer ist die LGBT-Community ganz selbstverständlich ein Teil der Gemeinschaft, der Regenbogen fügt sich auch ins ohnehin farbenfrohe Stadtbild Reykjavíks perfekt ein.

Bravó is a place where you celebrate life with friends, lovers and family.

Ísar Logi Arnarsson, Bar Manager


Homophobia is not a phobia. They are not scared. They are just a bunch of assholes.

Jón Gnarr, 2010–2014 Bürgermeister von Reykjavík und Gay Pride Verfechter


Posted by:Claudia

Grafikdesignerin und Reisebloggerin mit einer Vorliebe für Fotografie, Wordpress und ganz viel Kaffee. Auf dem Land geboren, auf dem Land aufgewachsen. Ausgezogen, um auf Traumpfaden zu wandern, und auch immer wieder gerne heimgekehrt … Gone Walkabout!

5 replies on “Fotoessay: Reykjavík unterm Regenbogen

    1. Oh wie schön! Du Glückliche! Da wäre ich ja gerne dabei. Wie lange bleibst du denn? Wünsch‘ dir auf jeden Fall ganz viel Spaß!
      Viele Grüße aus dem Schwarzwald,
      Claudi

      1. Ach, ich war ja schon mal hier! Mensch, irgendwie werden die Antworten gar nicht angezeigt :/ 8 Tage waren es nur, aber die waren voller Abenteuer!

  1. Tolle Bilder! Ich war diesen Sommer auch in Island und habe diese bunte Veranstaltung in Reykjavík leider um einen Tag verpasst. Umso schöner ist es, hier ein paar Eindrücke zu bekommen. :-)

    1. Hallo liebe Marija!
      Vielen Dank für dein Feedback. Na ja, einige bunte Eindrücke scheinst du ja auch noch erwischt zu haben. Dein Rainbow-Road-Sign hätte auch gut in meine Sammlung gepasst ;)
      Viele Grüße,
      Claudi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.