„A spontaneous journey through the wilderness of one’s choosing, in an effort to satisfy one’s itchy feet.
A need to be elsewhere, the craving for the open road,
that space over the horizon …
yes … something like that … you can’t quite touch it
so you have to go find it, because it’s you just know it’s there.
Or maybe it just feels good to go walking around.
Yeah. It’s Walkabout.“

Urban Dictionary, www.urbandictionary.com
gw-shop-beanie-leopard-03

Hej, ich bin Claudia.

Grafikdesignerin und Reisebloggerin. Im Schwarzwald aufgewachsen und verwurzelt. Ausgezogen, um auf Traumpfaden zu wandern, und auch immer wieder gerne heimgekehrt.
Die Wildnis ziehe ich dem Großstadtdschungel vor, gehe lieber Umwege als Abkürzungen und bin am liebsten da, wo sonst keiner ist.

Warum Gone Walkabout?

In der Kultur der australischen Ureinwohner beschreibt der Walkabout eine Wanderung durch das Buschland Australiens, auf die sich ein junger Aborigine auf dem Weg zum Erwachsenwerden selbstständig für einige Zeit begibt. Er folgt den Songlines – eine unsichtbare, mythische Landkarte Australiens, die per Gesang von Generation zu Generation weitergetragen wird – um eine Übereinstimmung der Wirklichkeit der Natur mit dem Abbild in seinem Traumpfadlied zu erfahren.

Es begann 2005. Australien! Nicht meine erste, aber wie sich sehr schnell herausstellte, meine bis dato einzig wirkliche Reise, mein persönlicher Walkabout.
Aus einem simplen und ganz und gar analogen Traveljournal entstand so gone-walkabout.de – anfangs vielmehr zu Archivierungszwecken für mich selbst.

Heute ist Gone Walkabout zu einem deutschsprachigen Reiseblog gewachsen – Schwerpunkt Aktivreisen und Naturerlebnisse. Meine Geschichten erzählen von kleinen Momenten und großen Abenteuern, von Orten, Menschen und Eindrücken. Pur, echt und irgendwie noch immer handgemacht. Ich möchte visualisieren. Bilder zeigen. Mit Worten, die die Welt skizzieren und Farben und Fotos, die sie ausmalen.

Willkommen auf meinen Traumpfaden,
willkommen bei Gone Walkabout!

Eure Claudia.

So schreibe ich

Persönliche Erfahrungen – positiv wie negativ – bestimmen den Ton. Was ich empfehle oder auch nicht ist ausschließlich meiner ehrlichen, auch von Kooperationen unbeeinflussten Meinung entsprungen. Artikel, die durch Kooperationen entstanden sind, sind als solche auch gekennzeichnet.

Outdoor Blogger Codex Siegel
Blogger-Kodex

Mehr über mich im Blog

„Was das Reisen mit mir macht“:
über Heimatliebe, Fernweh und fehlende Kommunikativität
„Liebster Award: Gone Walkabout im Kurz-Interview“:
Fragen über Fragen