Wandern im Schwarzwald: Die besten Touren im Zweitälerland

Das Zweitälerland – ein Naturparadies im Schwarzwald, das sich beim Wandern von der schönsten Seite zeigt. Vor dem Tunnel wäre Freiburg. Doch selbst die beschauliche Schwarzwald-Metropole war mir immer schon zu sehr Stadt. Hinterm Tunnel markiert Waldkirch den Zugang zum Elztal und dem Zweitälerland. Mein Zuhause. Am Fuße tanngrün getünchter Gipfel von Kandel, Hörnleberg und…

Read More

2-Tages-Hüttentour: Schesaplana

Es war Mitte Juli. Meine Wanderkollegin Claudia hatte die Gipfelbesteigung des höchsten Berges Vorarlbergs, der Schesaplana, ausgeheckt und geplant. Sie ist die bessere Bergziege von uns beiden. Trittsicherer, mutiger … und Kletterpassagen? Immer wieder gerne. Während bei mir solch Kraxeleien frühzeitig den Vorspann zum Kopfkino auslösen. Sagen wir’s, wie es ist: Ich bin ein Schisser!…

Read More

Stockholm: Stadt, Land … Schären

Die Seenlandschaften der schwedischen Provinz Värmland, die Ruhe und Einsamkeit in den Wäldern des Glaskogen, sie haben uns buchstäblich nicht mehr losgelassen. Also blieben wir. Der Zwischenstopp auf dem Weg quer rüber nach Stockholm und zu den Schären wurde ohne lange zu überlegen einfach gestrichen. Damit durchkreuzen wir nicht nur das bisschen Plan, das wir…

Read More

Naturreservat Glaskogen: Stadt, Land … See

Von Fjällbacka und den Fischerdörfern der westlichen Schären sind wir durchgefahren – den ganzen Weg. Vorbeigeschlittert an der der norwegischen Grenze. Bis zu dem Ort, der den nördlichsten Punkt unserer kleinen Schwedenreise markieren sollte: Jössefors – am Rande des Naturreservats Glaskogen. Na ja eigentlich ist es nur ein einzelnes Haus, irgendwo an einer Landstraße, die…

Read More

Göteborg & Westschweden: Stadt, Land … Fischerdorf

Kurzes Brainstorming: Starke kleine Mädchen und freche Jungs. Ein schnuckliges rotes Holzhäuschen am See. Schöne blonde Menschen mit BLOMSTERkränzchen, die an bunt geschmückter und reich gedeckter Tafel unter freiem Himmel KÖTTBULLAR, LAX und KNÄCKEBRÖD futtern und weiße MIDSOMMAR-Nächte durchtanzen. Willkommen in meinem Kopf-Schweden. Allerdings herrscht Ende Mai noch tiefste Nebensaison. Heißt: Pippi-Pause in Astrid Lindgrens…

Read More

2-Tagestour: Über den Lötschenpass ins Wallis

Der älteste Verbindungsweg zwischen Berner Oberland und Wallis ist der Lötschenpass. Er ist die Schweizer Übersetzung einer Höhenmeter-Odyssee. Für den Schweizer Wanderer im Berner Oberland möglicherweise ein gewöhnlicher Sonntagsspaziergang, für drei Elztäler Berggeisen ein zweitägiger, unberechenbarer Mix aus Begeisterung, Schrecken und Erschöpfung. Aus sommerlichem Sonnenschein, Wind, Eis und Neuschnee. Tag 1: Die Höhenmeter-Odysee Die irritierend…

Read More

Zugspitze zu Fuß Etappe 2: Hinüber ins Reintal

Allgäuer Latschenkiefer Bein Balsam, ausreichend Schlaf und ein gemütliches Frühstück im Kreuzeckhaus mit viel Kaffee hatten es möglich gemacht … Tag 2 der Zugspitzwanderung konnte kommen! Die erste Etappe mit ihren fiesen 1000 Höhenmetern hatte meine spärlich vorhande Muskulatur gestern herausgefordert aber nicht klein gekriegt. Ich war halbwegs wiederhergestellt und von Latschenkiefer-Dämpfen zugedröhnt auch optimistisch…

Read More

Zugspitze zu Fuß Etappe 1: Zum Kreuzeckhaus

„Sie wissen schon, dass Sie auch die Bahn nehmen können?“ Meine Hamburger Mitstreiterin erzählte mir von ihrer Begegnung mit einer älteren Dame auf dem Weg hierher zum Treffpunkt an der Talstation der Kreuzeckbahn in Garmisch-Partenkirchen. „Die Bahn nehmen!“ Als ob sie eine simple Haltestelle wär, bequem an der frischgeteerten Straße gelegen. Ein Verkehrsknotenpunkt, meist überfüllt…

Read More

Berlin ist anders bunt

„Nächster Halt: Greifswalder Straße!“ – so die Information der netten Tram-Dame, die sich mit der Stimme meines Gewissens über die Unfähigkeit des Fahrkartenautomaten, Scheine zu schlucken, unterhält. Sorry, Münzen sind leider aus. Der Alexanderplatz ist nicht mehr allzu weit. Ich könnte aussteigen und zu Fuß gehen … vielleicht an der nächsten Station. Gut, dann an…

Read More

Garmisch – Slalom-Semmel, Glühwein, Kandahar

Große Augen sind leider alles, was ich bis dato zum Thema „Reiseland Deutschland“ beizutragen habe. Und ja … ich schäme mich! Aber das wird jetzt ein Ende haben. Kein Aufschieben mehr. Kein „Da-Kann-Ich-Ja-Dann-Irgendwann-Zwischendurch-Mal-Hin!“. Irgendwann zwischendurch wird kommendes Wochenende sein. Auf zum Kandahar-Skirennen nach Garmisch. Und liebe Zugspitze, wir werden zusammen viel Spaß haben. Ausgehen. Du…

Read More

Iceland – Days of Wonder

14 Tage „Iceland“. Ein VW-Bus, fünf Mädels, drei Zelte und knapp 2000 Kilometer. Weder Elfe noch Troll habe ich persönlich getroffen gesprochen und auch mir blieb das Huldufólk leider verborgen, aus dem Staunen aber kam ich trotzdem nicht raus. Denn ob man an die Fabelwesen glaubt oder nicht, Island ist zauberhaft. Island lebt. Die meisten…

Read More

Gay Pride Reykjavík – Island unterm Regenbogen

121.300 Einwohner. Etwa 40 Prozent der Landesbevölkerung. Hauptstadt. Das ist Reykjavík. Süß, oder?! Dennoch, meine ursprüngliche Vorstellung von Islands ältester Siedlung als fahles, verträumtes Örtchen entspricht ganz offensichtlich nicht der Realität. Es ist Gay Pride in Reykjavík und es darf gefeiert werden! Gerade in Reykjavík angekommen, finde ich mich schnurstracks inmitten eines bunten Generationen-Allerleis wieder.…

Read More