14 Tage „Iceland“. Ein VW-Bus, fünf Mädels, drei Zelte und knapp 2000 Kilometer. Weder Elfe noch Troll habe ich persönlich getroffen gesprochen und auch mir blieb das Huldufólk leider verborgen, aus dem Staunen aber kam ich trotzdem nicht raus. Denn ob man an die Fabelwesen glaubt oder nicht, Island ist zauberhaft. Island lebt. Die meisten Isländer würden es selbst wohl niemals wagen, die Existenz der geheimnisvollen Gestalten zu verleugnen.

Und wenn ich jetzt im Nachhinein nochmal genauer drüber nachdenke, dann könnte das da hinter den Häuschen, auf dem Felsen, vielleicht eine …

Posted by:Claudia

Grafikdesignerin und Reisebloggerin mit einer Vorliebe für Fotografie, Wordpress und ganz viel Kaffee. Auf dem Land geboren, auf dem Land aufgewachsen. Ausgezogen, um auf Traumpfaden zu wandern, und auch immer wieder gerne heimgekehrt … Gone Walkabout!

One thought on “Iceland – Days of Wonder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.